Das Stelzenhaus vom Helmut-Zilk-Park aus gesehen

Diesen Blick vom Helmut-Zilk-Park zum „Stelzenhaus“  hat man noch einige wenige Jahre. Zwischen dem Zaun und der Bahn werden noch Wohngebäude entstehen. Das Stelzenhaus wurde von keinem Geringeren als dem Architekten Renzo Piano geplant.

Rechts im Bild ist das Objekt 3 des Arsenals zu sehen.

Wohnen über dem Park

Zwischen Arsenalstraße und Bahngelände, schräg gegenüber des 21er Hauses entsteht ein innovatives Wohnprojekt vom Architekten Renzo Piano. Herausragendstes Merkmal  dieser Wohnhausanlage mit 300 freifinanzierten Wohnungen zwischen 40 und 180 m² sind die bis zu 14 Meter hohen Stelzen auf denen die sechs Wohnhäuser über einen neu angelegten Park stehen.

Die zukünftigen BewohnerInnen haben einen tollen Ausblick auf das 21er Haus, den Schweizergarten und von den oberen Stockwerken auch auf das Belvedere.

Siehe auch  http://www.quartier-belvedere.at/projekte/

Auf diesem Gelände entsteht das Stelzenhochhaus. Im Hintergrund die Begrenzungsmauer des Bahngeländes. Ganz links ist die Unterführung in der Verlängerung der Ghegastraße zu sehen.

Auf diesem Gelände entsteht das Stelzenhochhaus. Im Hintergrund die Begrenzungsmauer des Bahngeländes. Ganz links ist die Unterführung in der Verlängerung der Ghegastraße zu sehen.