Blick in die Baugrube

Vor fünf Monaten stand hier noch das Stellwerk des Südbahnhofes.

Jetzt wird hier am nördlichen Teil des Hauptbahnhofes gearbeitet. Ein Blick in die Baugrube zeigt den raschen Fortschritt der Bauarbeiten. In zwei Jahren muss alles fertig sein. Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2014 wird der volle Betrieb am Hauptbahnhof aufgenommen,  es werden auch die internationalen Züge den Hauptbahnhof anfahren.

Im Hintergrund sieht man die verschiedenen Ebenen. Die oberste Decke ist die Ebene der Bahnsteige. Darunter befindet sich die „Nullebene“, in der sich das Verteilergeschoß befindet. Darunter befinden sich noch drei Ebenen, in denen das Einkaufszentrum und die Parkgarage für ca. 650 Stellplätze untergebracht werden.

Im Hintergrund sieht man die verschiedenen Ebenen. Die oberste Decke ist die Ebene der Bahnsteige. Darunter befindet sich die „Nullebene“, in der sich das Verteilergeschoß befindet. Darunter befinden sich noch drei Ebenen, in denen das Einkaufszentrum und die Parkgarage für ca. 650 Stellplätze untergebracht werden.

Der Blick in die Baugrube von der Gertrude-Fröhlich-Sandner Straße aus. Rechts im Hintergrund ist das Verkehrsbauwerk Südtiroler Platz zu sehen. Dies ist die Verbindung zur Schnellbahnstation und den Linien 18 und U1.

Der Blick in die Baugrube von der Gertrude-Fröhlich-Sandner Straße aus. Rechts im Hintergrund ist das Verkehrsbauwerk Südtiroler Platz zu sehen. Dies ist die Verbindung zur Schnellbahnstation und den Linien 18 und U1.

 

Brücke über den Südtiroler Platz

Im August wurde der durchgehende Güter- und Personenverkehr auf die südliche Seite des Bahngeländes verlegt und das Stellwerk abgerissen.

Dadurch konnte auch die alte Brücke abgerissen werden. Am Neubau des nördlichen Teils des Brückentragwerkes wird fieberhaft gearbeitet.

Die Pfeiler für das neue Brückentragwerk im Bereich des zukünftigen Busbahnhofes stehen schon.

Das Brückentragwerk über Teilen des Busbahnhofes ist eingeschalt, die Eisen sind verlegt. Es fehlt nur noch der Beton.

Das Stellwerk des Südbahnhofes

Noch ist es zu bewundern. Nicht mehr lang, dann gehört es der Vergangenheit an.

Noch steht das ehemalige Stellwerk des Südbahnhofes am Südtiroler Platz. Leider gibt es keinen Denkmalschutz für dieses Gebäude und kann daher jederzeit abgerissen werden. Als Stellwerk hat es schon längere Zeit ausgedient. Zur Zeit hat es noch die Fuktion einer Stützmauer für die Umfahrungsgleise und konnte daher noch nicht entfernt werden.

Ab 6. August fahren die Züge durch den schon teilweise fertig gestellten Hauptbahnhof. Dann werden die Umfahrungsgleise abgebaut und das Stellwerk kann abgerissen werden.

Nur noch wenige Tage und dann fahren die Bagger auf und demolieren das Gebäude um Platz zu machen für den neuen Hauptbahnhof.

Nostalgiker sollten noch schnell die wenigen Tage nutzen um den Südtiroler Platz mit dem für ihn für so lange Zeit typischen Ambiente noch einmal mit Wehmut anzuschauen.