Das Haus am Park

Im Sonnwendviertel entsteht zwischen dem Helmut-Zilk-Park und dem Bahngelände ein bunt gemischtes Wohnbauprogramm, das von freifinanzierten Projekten bis zu geförderten Baugruppenkonzepten und Smart Wohnungen reicht. Urbanität, pulsierendes Stadtleben, Autofreiheit und alternative Mobilität mit strategisch positionierten Sammelgaragen sowie vielfältige städtische Infrastruktur sollen diesen Bereich attraktiv und lebenswert machen.
Für die erste Tranche der Wohnprojekte entlang des Helmut-Zilk-Parks wurden von den ÖBB als Grundeigentümer zweistufige Bauträgerwettbewerbe ausgeschrieben. Eine besondere Rolle spielten dabei sogenannte „Quartiershäuser“, das sind vorwiegend auf Wohnen ausgerichtete Projekte, deren nachhaltige und vitale Erdgeschoßzonen einen wesentlichen Beitrag zum urbanen Leben beitragen sollen.

Ein solches Quartierhaus wurde für das Baufeld C 17B vorgesehen. Dafür erhielt Kallco im Herbst 2015 den Zuschlag für das direkt am Park gelegene Quartiershaus. Im Erdgeschoß des Hauses wird es ein Tanzstudio für Kinder und Jugendliche geben. 3 Tanzsäle und eine kleine Freiluftbühne bieten genug Möglichkeiten zur Ausbildung von Talenten und zur Präsentation künftiger Tanzstars. Durch den nahen Bildungscampus und die gute öffentliche Erreichbarkeit können sowohl die jungen Leute aus dem Stadtviertel als auch jene aus dem weiteren Umfeld das Angebot nutzen.

Das Haus am Park im Rohbau.

Mehr Informationen siehe:
https://www.willhaben.at/iad/immobilien/bautraeger_wohnung/wien/Wien-1100-Favoriten/das-haus-am-park-wohnen-im-eigentum/894

 

http://www.kallco.at/presse/lets-dance-am-hauptbahnhof

Advertisements