Nächster Halt: Raum der Stille

© Kategoriale Seelsorge,

Am Hauptbahnhof lädt ein „Raum der Stille“ zum Innehalten ein.

Sehr geehrte Fahrgäste: Achten Sie beim Ein- und Aussteigen mit einem Kinderwagen darauf, nur die vorderen Einstiegsbereiche im Zug zu benutzen.“ Nein, ich stehe nicht auf dem Bahnsteig, um auf den Zug zu warten, der mich an meinen Urlaubsort bringt, ich sitze im „Raum der Stille“ am Wiener Hauptbahnhof. Deutlich vernehmbar dringen die Lautsprecherdurchsagen selbst bis hierher. Das steht einerseits im Kontrast zur ruhigen und besinnlichen Stimmung im „Raum der Stille“, es trägt jedoch genauso auch zur besonderen Atmosphäre des Ortes bei.

Mir gefällt diese Umsetzung von Citypastoral: Der „Raum der Stille“ inmitten des hektischen Bahnhofsbetriebs und des Einkaufszentrums ist bewusst da, wo Menschen ihren Alltag erleben. Egal, ob Bewohner der umliegenden Bezirke, Reisende, Pendler oder Menschen, die hier arbeiten oder einkaufen, jene, die auf der Suche nach Ruhe sind, Neugierige und Betende, für alle ist Platz! Interreligiöse Gastfreundschaft wird groß geschrieben. Es gibt Andachten, Gottesdienste, Ausstellungen, Beratungsangebote und Gebetstreffen unterschiedlichster Konfessionen.

Seit einiger Zeit kommen auch gern Mütter mit ihren Babys zum Stillen vorbei, eine sinnvolle und charmante Erweiterung unseres Angebots, gibt es doch am Bahnhof kaum abgeschlossene Orte, um sich zurückzuziehen.

Wenn Sie also einmal auf der Durchreise sind oder am Hauptbahnhof ankommen: Treten Sie ein! Hier können Sie die Zeit eine Weile anhalten. Und selbst eine Durchsage wie jene, dass der Railjet nach Bratislava fünfzehn Minuten verspätet ist, wird Sie wenig beeindrucken…

Renate Moser, Leiterin Raum der Stille

© Daniel Fürhapter.

INFOKASTEN:
Raum der Stille im Hauptbahnhof Wien
Am Hauptbahnhof 1/UG2.104/MF-G
1100 Wien

www.raumderstille-hbf.at

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8-19 Uhr
und darüber hinaus zu den Veranstaltungen

Mit dieser Möglichkeit, Menschen auf ihrem Weg zu begleiten, will die Kategoriale Seelsorge der Erzdiözese Wien ihren citypastoralen Auftrag erfüllen, insbesondere an belebte Orten in der Stadt neue Orte zu finden, wo Menschen, unabhängig von ihrer Konfession oder Religiosität willkommen sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: