Ein Schildbürgerstreich: Eine Parkspur vor einer Hochgarage

In der Maria-Lassnig-Straße im Sonnwendviertel vor der Hochgarage gibt es eine Parkspur mit einigen Bäumen, in relativ kleinen Baumscheiben.

In Zeiten der Klimakrise ist es unverständlich, dass vor einer Hochgarage eine Parkspur errichtet wird, unterbrochen von einigen wenigen Baumscheiben. Wenn schon eine (Hoch)Garage errichtet wird, dann sollte man im Straßenraum rund herum nicht auch noch Stellplätze zur Verfügung stellen.

Viel sinnvoller wär es gewesen einen durchgehende Grünstreifen mit so vielen Bäumen wie möglich zu errichten. Zum Einen, um der Versiegelung entgegen zu wirken. Das Regenwasser könnte versickern und belastet nicht den Abwasserkanal. Und der durchgehende Grünstreifen wären ein Maximum an Baumscheibe. Und viele Bäume in der Maria-Lassnig-Straße wären wichtig für eine Verminderung der Lufttemperatur.

Eine Antwort

  1. Ein Schildbürgerstreich: Eine Parkspur vor einer Hochgarage
    wiedereinmal kein Gewinn fürs Klima dafür eine unsinnige Maßnahme für bequeme autofahrende und umweltverschmutzende Zeitgenoss_Innen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: