Geisterstraße

Die Franz-Grill-Straße ist fertiggestellt. Geplant und gebaut für ein Verkehrsaufkommen, das nie eintreten wird. Die Grundlage für die Verkehrsplanung für die Straßen rund um den Hauptbahnhof war eine Zunahme des Individualverkehrs. Keine Idee  davon, dass sich der Anteil des Individualverkehrs verringern könnte. Tatsächlich ist in Wien der Anteil des Öffentlichen Verkehrs sehr stark gestiegen. Hier am Beispiel der Franz-Grill-Straße, in die sich sehr selten eine Radfahrerin oder ein Radfahrer verirrt und noch seltener ein Auto.

Die Franz-Grill-Straße von der Kreuzung Faradaygasse aus gesehen.

Die Franz-Grill-Straße zwischen Objekt 214 und Objekt 227 (ehemalige Luftschiffhalle).

Die Franz-Grill-Straße bei der Kurve beim Objekt 221 /ehemalige Siemenshalle).

Aufnahmen der Franz-Grill-Straße vom August 2017:  https://schaffnerin.wordpress.com/2017/08/20/franz-grill-strasse/

Advertisements

2 Antworten

  1. Auf der Franz-Grill-Straße wäre sicher mehr los wenn es die Gürtelkreuzung gäbe, das macht offensichtlich warum sie überdimensioniert wurde…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: