Schweizergarten entlang Arsenalstraße umgebaut

Der Umbau des Schweizer Gartens entlang der Arsenalstraße kommt dem Wunsch der Erste Bank auf ein ansehnliches Gegenüber entgegen. Zusätzlich wurde der Weg zum Belvedere 21 attraktiver. Ein breiter Streifen wurde vom Gestrüpp befreit, geschottert und mit einigen Bänken bestückt. Auch einige Bäume wurden neu gepflanzt. Die geschotterte Fläche ist nicht ideal für Kinderwägen und auch für ältere Menschen. In diesem Bereich wurde auch eine Skulptur aufgestellt.  

Störend ist ein großer Betonblock, in dem ein Mast verankert ist. Warum dieser nicht in die Erde versenkt wurde, bleibt ein Rätsel.

Der geschotterte Bereich mit Sitzbänken und neuen Bäumen. Im Hintergrund einer der Skulpturen.

Der gewaltige Betonblock, der sehr störend wirkt.

Werbeanzeigen