Beide Radgaragen an der Ostseite des Hauptbahnhofes noch nicht in Betrieb

Seit 1. April ist „dieRadstation“ in Betrieb. Neben der Halle Ost (Karl-Popper-Straße) sind an beiden Außenfronten des Hauptbahnhofes zwei kleinere Radgaragen geplant. In den Räumlichkeiten waren Betreuungseinrichtungen für Flüchtlinge untergebracht. Da die Flüchtlinge gezwungen sind sich andere Fluchtrouten zu suchen, ist der Bedarf an Betreuung am Hauptbahnhof nicht mehr gegeben. Die Räumlichkeiten wurden geräumt und sowohl an der südlichen als auch auf der nördlichen Bahnhofsfront warten sie auf den Ausbau zur Radgarage.

Eingänge zur geplanten Radgarage an der Südseite des Bahnhofes

Eingänge zur geplanten Radgarage an der Südseite des Bahnhofes

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: