Bäume müssen dem Straßenausbau in der Arsenalstraße geopfert werden

Große Aufregung gab es, als die Umbauarbeiten der Kreuzung Arsenalstraße mit der Ghegastraße begannen. Es wurden vier Pappeln gefällt, um Platz für den Ausbau der Kreuzung zu schaffen.

In der ursprünglichen Planung war die Arsenalstraße noch viel breiter als sie jetzt ausgeführt wird. Die Haltestellen der Buslinie 69A in beide Richtungen waren in der Arsenalstraße geplant. Sie wurden in die Eisenbahnunterführung verlegt. Dadurch wird der Straßenquerschnitt um 5 Meter kleiner. Es war aber immer klar, dass die Pappeln weichen müssen.

Diese vier Pappeln mussten dem Kreuzungsausbau weichen. Das Foto wurde 2009 aufgenommen.

Diese vier Pappeln mussten dem Kreuzungsausbau weichen. Das Foto wurde 2009 aufgenommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: