Städtebaulich ist der Hauptbahnhof keine Glanzleistung

Über weite Strecken liegt der Hauptbahnhof wie ein Fremdkörper in der Stadt. Eine graue abweisende Wand sowohl im Süden als auch im Norden

.SANYO DIGITAL CAMERA

 

Die südliche Wand des Hauptbahnhofes zwischen der Karl-Popper-Straße und Alfred-Adler-Straße. Das rechts liegende Grundstück wird verbaut. Wenn es nicht gelingt, hier eine belebte Erdgeschosszone zu entwickeln, wird hier eine Problemzone entstehen.

SANYO DIGITAL CAMERA

Die nördliche Wand des Hauptbahnhofes zwischen der Karl-Popper-Straße und Alfred-Adler-Straße. Diese gesichtslose Wand werden Eingentümer_innen von ihren hochpreisigen Wohnungen aus genießen können.

Für die beiden Begrenzungswände des Hauptbahnhofes hat man keinerlei architektonischen und städtebaulichen Überlegungen angestellt. Man sollte raschest einen Gestaltungswettbewerb für diese beiden Wände ausloben, bevor die Sprayer sie entdecken und sie unkontrolliert vollsprühen.

Advertisements

Eine Antwort

  1. Berliner Mauerführungen bieten sich an.

    Insbesondere auch deshalb, weil der öffentliche Raum in Wien auch sonst überall das Aussehen von Ostberlin im Jahre 1980 hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: