Neuestes von der Südbahnhofbrücke und Arsenalsteg

Südbahnhofbrücke:

SANYO DIGITAL CAMERA

Sie ist eine kombinierte Brücke für den Autoverkehr und für Fußgänger- und Radfahrer_innen. Für die Autos stehen 8,00 m Fahrbahn zuzüglich beidseitig je 1,00 m Seitenstreifen inkl. Randbalken bzw. Stützmauer zur Verfügung. Die Rampenneigung beträgt teilweise 9% und führt zur Franz-Grill-Straße, die den Anschluss an den Gürtel, bzw. die Süd-Ost-Tangente bildet. Es gibt keinen direkten Anschluss an die Arsenalstraße.

Der kombinierte Geh- und Radweg weist eine Breite von 4,85 – 5,00 m auf. Die Anbindung an die Arsenalstraße erfolgt über eine Rampe. Die Wendel weist eine Breite von 6,00 m und eine Steigung von 4% auf. Die Fertigstellung der gesamten Südbahnhofbrücke ist für Ende 2016 geplant.

https://schaffnerin.wordpress.com/2013/04/28/zweiter-bogen-der-sudbahnhofbrucke-wurde-montiert/

 

Arsenalsteg:

SANYO DIGITAL CAMERA

Die Brücke ist eine reine Fußgänger_innen und Radfahrer_innen Brücke. Bedingt durch die Tatsache, dass sich die Brücke 13,50 m über dem Niveau befindet und eine normgerechte Rampe eine Länge von ca. 350 m aufweisen würde, werden auf der Seite des Arsenals anstatt der Wendel zwei Doppelkabinenaufzüge und eine 2,50 m breite Stiegenanlage errichtet. Die Aufzüge öffnen sich unten auf beiden Seiten. Zum Helmut-Zilk-Park hin gibt es eine Rampe mit 4%. Der kombinierte Geh- und Radweg weist eine Breite von mind. 4,50 m auf. Die Fertigstellung des gesamten Arsenalsteges ist für Ende 2018 geplant. https://schaffnerin.wordpress.com/2013/05/08/arsenalsteg/

(Fotos sind ca. 1 Jahr alt, daher nicht gerade die neuesten!)

 

 

 

Advertisements

5 Antworten

  1. Die Südbahnbrücke führt zwar zur Franz-Grill-Straße, diese aber nicht zum Gürtel und definitiv nicht zur Süd-Ost-Tangente.

    Ganz gut hier zu sehen:

    http://www.wien.gv.at/stadtplan/grafik.aspx?lang=de-AT&bookmark=k-cJ6RmkK8EVnmwZFvEyDRO5Rphlnqnnkur2pH4Oprw-b-b

    Die Franz-Grill-Straße könnte zwar natürlich zur Gürtelkreuzung verlängert werden, aber da dieser Punkt auf keiner offiziellen Homepage, sei es die des Hbfs. Wien oder die der Stadt Wien, angesprochen wird, ist ehr nicht davon auszugehen, dass das aktuell auch so geplant ist.

    Grundsätzlich würde es ja auch nicht mit den urpsrünglichen Planungen zusammenpassen, das Viertel mittels der neuen Unterführung bei der Alfred-Adler-Straße zur Ghegastraße hin, und somit zum Gürtel und zur Tangenten-Anschlussstelle Landstraßer Gürtel anzubinden.

  2. Dank an Valt, der denLink zu dem Plan gebracht hat.
    Bis jetzt ist geplant, das bei der Alfred-Adlerstraße die Autos NICHT gerade in die Ghegastraße fahren dürfen, nur die Radfaherer_innen.

    • Das stimmt zwar, dass durch das Geradeaus-Fahrverbot eine Verkehrsberuhigung erzielt werden will aber es hat sich mittlerweile herumgesprochen, dass wenn man in den Zehnten will, es „schneller“ ist, über die Ghegastraße zu fahren …

  3. […] durch die Bauarbeiten an der Verlängerung der Südbahnhofbrücke wird die Arsenalstraße in der Zeit vom 27. Mai bis 30. Juni stadtauswärts zwischen […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: