Rückbau der Ghegastraße

Damit die LKWs von der Ghegastraße zum Posttunnel abbiegen konnten, gab es eine eigene Abbiegespur und eine breite Zufahrt. Der Posttunnel ist Geschichte und die Abbiegespur und die breite Zufahrt sind nicht mehr erforderlich.

Auf der Abbiegespur, die nicht mehr notwendig ist, parken Autos. Diese Fläche kann man in einen Grünstreifen mit Bäumen umbauen und die Platanenreihe bis zur „Einfahrt“ verlängern.

Dort, wo die Autos parken, ist Platz für einen Grünstreifen, in dem Platanen gepflanzt werden können.

Dort, wo die Autos parken, ist Platz für einen Grünstreifen, in dem Platanen gepflanzt werden können.

Die überbreite „Einfahrt“ ist auch nicht mehr erforderlich, da der Posttunnel nicht mehr existiert und hier keine Autos mehr aus- und einfahren. Ein Rückbau und Entsiegelung bringt mehr Grün und schont das Kanalnetz.

Die überbreite Betonfahrbahn kann um mehr als die Hälfte reduziert werden.

Die überbreite Betonfahrbahn kann um mehr als die Hälfte reduziert werden.

Beide Maßnahmen sind Kleinigkeiten, bringen aber Verbesserungen. Jeder einzelne Baum mehr und jeder Quadratmeter Grün sind wichtig.

Advertisements

2 Antworten

  1. […] schon im Mai 2014 vorgeschlagen, die Abbiegespur in der Ghegastraße zurückzubauen, ist in der Zwischenzeit erfolgt. In dem gewonnen Grünstreifen ist Platz für vier bis fünf […]

  2. […] haben schon im Mai 2014 vorgeschlagen die Abbiegespur in der Ghegastraße zurückzubauen. Dies ist in der Zwischenzeit erfolgt. In dem gewonnen Grünstreifen ist Platz für vier bis fünf […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: