Bewohner des Arsenals befürchten zusätzliche Lärmbelastung durch den Rückkühler für die Fernkälte

In der ehemaligen Zufahrt zum Posttunnel im Schweizer Garten wurde die Rückkühlung für die Fernkälte für das Quartier Belvedere gebaut.

Vor dem Bau waren zwischen der Einfahrt und der Ghegastraße grüne Hecken, die für den Bau entfernt wurden. Jetzt bietet sich für die BewohnerInnen des Arsenals freie Sicht auf den Rückkühler.

Einige finden den Anblick nicht besonders schön. Ich persönlich kann dem technischen Bau schon einiges abgewinnen und finde ihn nicht so hässlich.

Berechtigt sind die Befürchtungen der AnrainerInnen, dass die Ventilatoren auf dem Dach des Bauwerkes eine zusätzliche Lärmbelastung bringen und fordern zur Abschirmung des Lärms eine Bepflanzung. Dies wurde den BewohnerInnen  zugesichert. Bleibt zu hoffen, dass dies bald geschieht, noch bevor der Rückkühler in Betrieb geht.

 

Zur Zeit gibt es noch den freien Blick auf den Rückkühler.

Zur Zeit gibt es noch den freien Blick auf den Rückkühler.

Advertisements

2 Antworten

  1. […] von vielen BewohnerInnen im Arsenal gewünschte Bepflanzung der Böschung beim Rückkühler im Schweizer Garten ist […]

  2. […] Rückkühler im Schweizergarten ist seit ca. einem Jahr in Betrieb. Die Bewohner_innen des Arsenals befürchteten eine zusätzliche Lärmbelastung. Man setzte einige Bäume und Sträucher, die ein wenig die Sicht auf die Anlage […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: