Musicaltheater im Quartier Belvedere geplant

Die Gemeinde Wien lässt die Errichtung einer Musicalbühne im Quartier Belvedere prüfen und greift damit eine Grüne Idee auf. Sowohl das Ronacher als auch das Raimundtheater sind für eine kostendeckende Bespielung mit Musicals zu klein. Daher ist der Plan, ein neues Musicaltheater mit 2000 bis 2500 Sitzplätzen zu errichten, durchaus sinnvoll.
Die Errichtung im Quartier Belvedere beim Hauptbahnhof wäre ein großer Gewinn für das Viertel und würde das neue Stadtviertel auch am Abend mit Kultur und Leben erfüllen und so dem Effekt der Verödung in einem Büroviertel entgegenwirken.
Durch die Nähe zum Hauptbahnhof wäre die Musicalbühne für viele Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher mit der Bahn bequem und rasch erreichbar, z. B. von St. Pölten aus in einer knappen halben Stunde. So sind die Menschen in weiten Teilen Niederösterreich nicht nur auf das eigene Auto oder organisierte Busreisen angewiesen.  

 

Werbeanzeigen