Wien-Museum zum Hauptbahnhof

Das Wien-Museum Karlsplatz wurde von Architekten Oswald Haerdtl entworfen und 1959 eröffnet. Schon Otto Wagner legt ein attraktives Projekt vor, das nie verwirklicht wurde. Die Realisierung verschob sich wegen zwei Weltkriegen um Jahrzehnte.

Da das Museum unter krassen Platzmangel leidet, gibt es schon längere Zeit Pläne für einen Zubau, bzw. einem Neubau. Die Standortfrage beschäftigt seit längerem die Politik. Ein Neubau am Karlsplatz, bzw. am Morzinplatz oder beim Hauptbahnhof war im Gespräch. Die Erste Group hätte zur Belebung ihres Campus gerne das Wien Museum in ihrer Nachbarschaft und wäre auch bereit einen namhaften Betrag zur Finanzierung bei zutragen. Doch die meisten Experten haben sich in einem Hearing für den Verbleib am Karlsplatz ausgesprochen.

Die Grünen Wieden sind sich in dieser Frage mit den anderen Fraktionen einige und sprachen sich ebenfalls für den Verbleib am Karlsplatz aus.

Die beiden in Frage kommenden Standorte beim Hauptbahnhof:

Der Bauplatz gegen über des 21er Hauses in der Arsenalstraße.

Der Bauplatz gegen über des 21er Hauses in der Arsenalstraße.

Der Bauplatz neben dem Erste Campus am Gürtel

Der Bauplatz neben dem Erste Campus am Gürtel