S-Bahnstation „Quartier Belvedere“

Es gibt den grundsätzlichen Beschluss seitens der ÖBB, dass die S-Bahnstation bleibt, da aus technischer Sicht bei der Blamauergasse keine Station möglich ist. Die Bahntrasse liegt in einer sehr engen Kurve, die laut ÖBB den Bau einer Haltestelle unmöglich macht.

Es ist noch nicht geklärt, ob die Aufgänge im Schweizergarten verbleiben oder ob sie auf die andere Seite der Arsenalstraße vor den Erste Campus verlegt werden. Es ist auch ein zusätzlicher Ausgang bei der Schweizer-Garten-Straße im Gespräch, der eine wesentliche Verbesserung für die Bewohnerinnen und Bewohner des Fasanviertels (3. Bezirk) bedeuten würde.

Da die Stadt Wien gemäß S-Bahnvertrag verpflichtet ist, einen Teil der  Erneuerungskosten der S-Bahn zu tragen, gibt es noch Gespräche mit der Stadt Wien über die Gestaltung der S-Bahnstation „Quartier Belvedere“ und die Kostenteilung.

Grundsätzlich wird die Erneuerung der S-Bahnstation aber erst beginnen, wenn der Hauptbahnhof fertig gestellt ist.

Advertisements

2 Antworten

  1. die station in ihrem jetzigen zustand (quasi 1962 +umbauschäden) ist für wien ein schande

  2. Da haben Sie vollkommen recht. Die ÖBB wollte die Station auflassen und hat daher all die Jahre nichts mehr investiert. Es bleibt zu hoffen, dass nach Fertigstellung des Hauptbahnhofes der Umbau zügig in Angriff genommen wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: