S-Bahnstation „Quartier Belvedere“

Es gibt den grundsätzlichen Beschluss seitens der ÖBB, dass die S-Bahnstation bleibt, da aus technischer Sicht bei der Blamauergasse keine Station möglich ist. Die Bahntrasse liegt in einer sehr engen Kurve, die laut ÖBB den Bau einer Haltestelle unmöglich macht.

Es ist noch nicht geklärt, ob die Aufgänge im Schweizergarten verbleiben oder ob sie auf die andere Seite der Arsenalstraße vor den Erste Campus verlegt werden. Es ist auch ein zusätzlicher Ausgang bei der Schweizer-Garten-Straße im Gespräch, der eine wesentliche Verbesserung für die Bewohnerinnen und Bewohner des Fasanviertels (3. Bezirk) bedeuten würde.

Da die Stadt Wien gemäß S-Bahnvertrag verpflichtet ist, einen Teil der  Erneuerungskosten der S-Bahn zu tragen, gibt es noch Gespräche mit der Stadt Wien über die Gestaltung der S-Bahnstation „Quartier Belvedere“ und die Kostenteilung.

Grundsätzlich wird die Erneuerung der S-Bahnstation aber erst beginnen, wenn der Hauptbahnhof fertig gestellt ist.

Auffahrt zur Südbahnhofbrücke

Die Südbahnhofbrücke verbindet das Sonnwendviertel mit der Franz-Grill-Straße, die in Zukunft in den Knoten Landstraßer Gürtel – A23 einmündet. Entworfen wurde die Brücke von Architekt Albert Wimmer. Der erste Teil der Brücke wurde im Herbst 2011 vor Ort gebaut. Siehe Bericht .
Zur Zeit wird an der südlichen Abfahrt in das Sonnwendviertel gearbeitet.

Die südliche Abfahrt der Südbahnhofbrücke

Die südliche Abfahrt der Südbahnhofbrücke

Die Abfahrt führt in einem Bogen in das Sonnwendviertel

Die Abfahrt führt in einem Bogen in das Sonnwendviertel

Die Abfahrt ins Sonnwendviertel

Die Abfahrt ins Sonnwendviertel

Straßensperren der Laxenburgerstraße und Landgutgasse

Für den Neubau der Brücke über die Laxenburger Straße ist dieselbe an mehreren Tagen von 20 bis 5 Uhr nur in eine Richtung zu befahren. Am 29. September werden die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Siehe Südtiroler Platz. 
Für den Abriss des alten Tragwerkes und den Neubau des nördlichen Teils der Unterführung wird die Landgutgasse in der Zeit vom 25. Februar bis 9. Juni von der Herzgutgasse bis zum Margaretengürtel in mehreren Nächten komplett gesperrt. Siehe Link Landgutgasse.

Direkte Verbindung vom Hauptbahnhof zum Flughafen

Die Voraussetzung für direkte Züge vom Hauptbahnhof zum Flughafen ist die Klederinger Schleife. Der Spatenstich erfolgt im Frühjahr 2012 und Ende 2014 wird die Schleife befahrbar sein. Erst dann ist es möglich, vom Hauptbahnhof mit Zügen
zum Flughafen zu fahren. Ob es eine S-Bahn sein wird oder ob die Intercitys von Salzburg zum Flughafen weiter fahren werden, ist noch eine offene Frage.
Ob es einen Flughafenbus vom Südtiroler Platz geben wird, ist auch noch nicht entschieden. Es wird erst untersucht, ob ein Bus parallel zu einer Zugverbindung zum Flughafen überhaupt Sinn macht.
Wenn überhaupt, dann ist ein Bus erst 2014 möglich, wenn der Busbahnhof unterhalb den Gleisen des Hauptbahnhofes fertig gestellt wurde. Derzeit ist eine Buslinie nicht möglich, da der nördliche Vorplatz des Hauptbahnhofes noch ein Provisorium ist.