Radweg durch den Schweizergarten

Wie in dem Artikel „Neue Radwege im Zuge des Gürtelumbaues“ angekündigt, wird ein Zweirichtungsradweg durch den Schweizergarten gebaut. Nach Fertigstellung dieses Radweges, der ungefähr zeitgleich mit den Radweg am Gürtel zwischen Argentinierstraße und Arsenalstraße erfolgen wird, tritt eine wesentliche Verbesserung für die RadfahrerInnen ein.

Die Bauarbeiten sind angelaufen und es zeichnet sich die Linienführung ab.

Ein kleines Lüftungsbauwerk aus Eisen ragt in den Radweg hinein und wenn es bestehen bleibt, bildet es durch seine Form eine Gefahr für die RadfahrerInnen. Auf der anderen Seite steht ein Baum, daher ist ein Verschwenken des Radweges nicht möglich. Der Abbruch des Blechhütterl und ein befahrbares Gitter würde den Radweg sicherer machen.

Hier erreicht der Radweg die Schweizer-Garten-Straße und mündet in den Radweg, der neben den Gleisen der Straßenbahn entlang bis gegenüber der Kleiststraße schon besteht.

Die Abzweigung zur Querung des Gürtels zur Kleiststraße wird neu gebaut. Hier ist ein Anschluss an das Radwegenetz im 3. Bezirk. Danach geht es entlang der Gleise weiter bis zur Ghegastraße.

Hier verläuft der neu gebaute Radweg neben der Straßenbahn und

endet bei der Ghegastraße.

Nach Fertigstellung des Anschlusses der Süd-Ost-Tangente an den Gürtel wird der Radweg bis zum Rennweg durchgehend befahrbar sein.

Advertisements

4 Antworten

  1. Bin heute entlang spaziert und bin begeistert. Im Vergleich zum Gürtel-Lärm und Staub ist das eine grüne Idylle :)

    Zum Lüftungsbauwerk: ich nehme an, das kommt noch Weg, da der Weg rundherum ausgesteckt wurde. Würde also das Bauwerk stehen bleiben, wäre es mitten im Radweg (als gelernter Wiener würde das aber auch nicht mehr überraschen)

  2. Die Ausführung stimmt nicht mit den Plan, der mir zur Vefügung steht, überein. Dort ist der Abstsand zum Baum mit 2,3 Meter kotiert. Da liegt der FWW-Schacht fast zur Gänze im Radweg und nimmt mehr als die Hälfte des Radweges in Anspruch. Der Radweg selbst ist 3 Meter breit. Es steht noch dabei „Schacht adaptieren“. Ich vemute, man will sich das „adaptieren“ ersparen und ist daher mit dem Radweg näher an den Baum gerückt und der Schacht ragt nur mehr wenig in den Radweg. Habe schon eine Übeprüfung veranlasst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: