Hauptbahnhof Wien ist der erste Bahnhof Österreichs mit Solardach zur Energiegewinnung

In einer Pressekonferenz teilte die Infrastrukturministerin Doris Bures mit, dass auf den fünf Bahnsteigdächern des Hauptbahnhofes in Wien eine 1.200 m2 umfassende Photovoltaikanlage zur Stromgewinnung errichtet wird. Die Grünen begrüßen den Sinneswandel bei der ÖBB, wurde doch in der Umweltverträglichkeitsprüfung die Installation von Photovoltaikpanelen auf dem Dach aus finanziellen Gründen strikt abgelehnt.

Auch die Forderung, in die Lärmschutzwände Photovoltaikplatten zu integrieren und so Strom zu erzeugen, wurde abgelehnt. Gerade im Bereich des Hauptbahnhofes sind fast alle Lärmschutzwände nach Süden ausgerichtet. Hier wurde eine Chance vertan, die so schnell nicht wiederkehrt.

Siehe auch Lärmschutzwände als Sonnenkraftwerk

Auch Geothermie kommt beim Hauptbahnhof zum Einsatz, betont die Ministerin. Leider wurde auch hier das Potential bei weitem nicht ausgeschöpft.

Abschließend noch folgende Anmerkung: Im UVP-Verfahren war der Satz „Das ist nicht Teil des eingereichten Projektes und nicht Teil der Verhandlung und wir können nur das vorgelegte Projekt einer Beurteilung unterziehen.“ einer der meist verwendeten. Es wurde immer so getan, dass keinerlei Abweichungen möglich sind. Dass dem aber nicht so ist, sieht man am Beispiel der Photovoltaik am Rautendach. Abweichungen sind doch möglich.

Advertisements

4 Antworten

  1. […] doch entschlossen, auf dem Dach des Hauptbahnhofes Photovoltaikpaneele zu installieren. Wenn die Photovoltaikanlage sofort mit eingeplant worden wäre, hätte man die Paneele in die Dachhaut intergrieren können. […]

  2. […] wird nachträglich auf das fertige Dach eine Solaranlage installiert, wie im Sommer in einer Pressekonferenz stolz berichtet wurde. Andere Länder machen es, wie man sieht, besser und […]

  3. […] Im Umweltverträglichkeitsverfahren (2008) forderte die „Bürgerinitiative Bahnhof Wien“ gemeinsam mit den Grünen den Bau von Photovoltaikanlagen. Dies wurde mit der Begründung “ist nicht Teil des eingereichten Projektes“ und „es rechnet sich nicht“ abgelehnt. Sehr spät, als das Rautendach schon im Bau war, entschloss sich die ÖBB doch noch zur Errichtung einer Photovoltaikanlage auf den fünf Bahnsteigdächern. Siehe https://schaffnerin.wordpress.com/2012/07/11/hauptbahnhof-wien-ist-der-erste-bahnhof-osterreichs-mit-… […]

  4. […] 2012 angekündigt (siehe https://schaffnerin.wordpress.com/2012/07/11/hauptbahnhof-wien-ist-der-erste-bahnhof-osterreichs-mit-…), wurden auf den Dächern über den Bahnsteigen Photovoltaik-Paneele installiert, die etwas klein […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: