Fortschreibung des Masterplans Hauptbahnhof Wien. Für die Menschen und mit den Menschen bauen, wird nicht ausreichend erfüllt.

Der Planungsausschuss des Gemeinderats hat einen überarbeiteten Masterplan Hauptbahnhof Wien beschlossen. Die wichtigsten Änderungen sind:

  • Reduzierung des Hochhauses am Südtiroler Platz von 100 m auf 88 m,
  • Anhebung der Gebäudehöhe des Hochhauses an der Sonnwendgasse von 60 m auf 88 m. In dieses Gebäude wird die ÖBB einziehen.
  • Neuaufteilung der Baublöcke der Immobilie Seeste, zum Teil eine Anhebung der Gebäudehöhe entlang der Arsenalstraße.
  • Anpassung der Immobilie der Immorent – Erste Campus an den Wettbewerbsentwurf von Henke & Schreieck. Der Wettbewerb sieht Baukörper mit geschwungenen Fassaden an Stelle von rechteckigen Baukörpern vor.
  • Campusmodell für den Schulbau und Konzentration auf einen Bauplatz.
  • Erhöhung der Bruttogeschossfläche um 3.000 m² auf 1,157.00 m².

Die Reduzierung der Gebäudehöhe von 100 m auf 88 m ist ein schöner Erfolg der Bürgerinitiative Bahnhof Wien und der GRÜNEN, die immer eine Reduzierung der Gebäudehöhe und eine Verlegung der hohen Gebäude in den 10. Bezirk gefordert haben. Ein Hochhaus im 10. Bezirk wirft seinen Schatten vorwiegend auf den Bahnhof und nicht auf die Wohnhäuser entlang des Gürtels.

Auch die Gestaltung des Erste Campus ist eine wesentliche Verbesserung gegenüber der 0/8/15 Planung des ursprünglichen Masterplanes.

Trotzdem wurde die Fortschreibung von den GRÜNEN abgelehnt, da bei der Entwicklung dieses neuen wichtigen Stadtteils die Bevölkerung viel zu wenig eingebunden wurde. Es ist wichtig, neue Instrumente der Stadtplanung zu entwickeln, denn die bestehenden erweisen sich zunehmend als untauglich und kommen den Bedürfnissen der Menschen, die in diesen Umfeld leben oder arbeiten sollen, nicht entgegen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: