ÖBB plant nicht für die Zukunft

Aus den vorliegenden Unterlagen ist ersichtlich, dass die Bahnsteige im neuen Hauptbahnhof mit einer Breite von bis zu 12,50 Meter geplant sind.

Auf meiner Urlaubsreise nach Krakau besuchte ich den dortigen Bahnhof und ich staunte nicht schlecht über die großzügig Bahnsteige mit 15 bis 17 Meter Breite. Und dieser Bahnhof hat schon einige Jahre gesehen.

Bahnsteig Krakau

Bahnsteig Krakau

Aber man muss nicht bis nach Krakau reisen, denn das bessere liegt so nah: der Bahnhof Nord/Praterstern. Dort haben die Bahnsteige eine Breite bis zu 27 Meter. Das ist doppelt so breit wie im zukünftigen Hauptbahnhof.

Bahnsteig Praterstern

Bahnsteig Praterstern

Im Gegensatz zum Hauptbahnhof gibt es neben dem Bahnhof Nord/Praterstern keine Grundstücke zu verkaufen. Der Hauptbahnhof wurde besonders „schmal“ geplant und man hat möglichst schmale Bahnsteige vorgesehen, um neben dem Bahnhof viele Flächen für den Verkauf und die Immobilienentwicklung zu gewinnen. Der ÖBB war das schnelle Geld aus dem Verkauf der Immobilien viel wichtiger, als die Zufriedenheit der BahnkundInnen. Breitere Bahnsteige bedeuten mehr Bequemlichkeit für die Fahrgäste, kein Gedränge, und wären eine gute Investition in die Zukunft und den Komfort der Fahrgäste gewesen.