Passivhausstandards für das Stadtentwicklungsgebiet Hauptbahnhof

Der neue Stadtteil Hauptbahnhof könnte und sollte ein Vorzeigeprojekt für ökologisches Planen und Bauen werden! Im Rahmen der Rechnungsabschlusssitzungen haben wir den Antrag eingebracht, dass der gesamte geförderte Wohnungsneubau am Areal des Stadtentwicklungsgebiets Hauptbahnhof in Passivhausbauweise errichtet werden soll. Um das sicherzustellen, muss die Stadt Wien die wichtigsten Zielsetzungen als Voraussetzung für die Teilnahme am Wettbewerb und den Kauf von Liegenschaften vorschreiben. Der Antrag würde grundsätzlich zugestimmt und zwar für die Weiterleitung an den zuständigen Ausschuss. In ein paar Wochen erhalten wir eine Antwort und es wird sich herausstellen, in wieweit die Stadt Wien auf zukunftsfähige Energie-Effizienzstandards wert liegt.

(Antrag hier nachlesen: Antrag_Hauptbahnhof_Ökologische Bauweise)

Advertisements

3 Antworten

  1. Wieso diese Bescheidenheit? In Abu Dhabi wird eine Plusenergiestadt geplant. Das kann man doch hier im Technologieland1 auch erwarten. Ich verstehe nicht wie man angesichts der heutigen Energiesituation die Stadtquartiere wie auch Mediaspree noch herkömmlich planen kann.

  2. Sorry, natürlich auch in Wien und anderswo. Mediaspree ist ein Entwicklungsgebiet in Berlin welches soeben von gewitzten Bürgern aus den Händen einfallsloser „Investoren“ gerettet werden soll.

  3. einverstanden, leider fehlt der Vision zukunftsorientiert zu denken und planen. Es ist echt öd… In Wirklichkeit profitieren langfristig alle von guten Projekten…nur irgendwie sickert das nicht durch die Köpfe…die Stadt müsste die Voraussetzungen dafür schaffen…die Errichtung von Wohngebäuden in Passivbauweise ist das mindeste sozusagen ;) was machen die Menschen in Berlin dagegen? Danke für den Hinweis ich schaue mir das an…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: