Ein Blick in die Ferne…

Bahnhöfe sind ja dazu da, entfernte Destinationen anzupeilen. Eine sei hier erwähnt, da man von ihr punkto Verkehr vieles abschauen kann: Kopenhagen.

Die dänische Hauptstadt ist insgesamt viel weniger am Auto orientiert, als man das von Wien gewohnt ist. Es gibt viel weniger Parkplätze an den Straßen, und der ganze Verkehr läuft viel entspannter ab. Das Hauptverkehrsmittel ist das Fahrrad, mit dem so gut wie alles transportiert wird, für Kinder und Lasten haben die meisten eine große Kiste zur Verfügung.

Sehr gut scheint auch die Kombination von Öffentlichen Verkehrsmitteln und Fahrrädern zu funktionieren. In den U- und S-Bahnen gibt es reichlich Platz zur Mitnahme von Rädern und auch die entsprechenden Zugänge zu den Stationen. Wie am Foto erkennbar, ist der Hauptbahnhof von Kopenhagen von Fahrrädern gesäumt – rundum, bei allen Eingängen sind unzählige Radabstellanlagen angebracht. Besonders toll ist auch die Brücke über den Bahnhof, von der aus man direkt von der Straße alle Bahnsteige erreichen kann.

Umweltverbund Bahn-Rad

Das ist doch tatsächlich eine praktische Sache, und eine wirkliche Alternative für PendlerInnen: mit dem Zug in die Stadt, und sofort umsteigen aufs Fahrrad und weiterradeln. Fortbewegung im Umweltverbund aus Öffentlichen Verkehrsmitteln und Fahrrädern kann so wirklich attraktiviert werden.

Gerade die Neuplanung des Wiener Hauptbahnhofs ist die Möglichkeit, ausreichend Platz für Fahrräder bereit zu stellen und kürzeste Wege zu gewährleisten. Es bleibt zu hoffen, dass die Kombination Bahn/Rad auch in Wien so gut genutzt wird!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: