(Mate)realisieren

Nicht Alle würden die Halle des jetzigen Südbahnhofs als schön bezeichnen,  sie ist aber eigentlich mit sehr wertvollen und schönen Materialien (Marmor, Terrazzo, Bisazza Steine usw.)  ausgebaut und spiegelt den speziellen Flair der 50er Jahren wider. Heutzutage werden für öffentliche Einrichtungen kaum mehr solche  Materialien eingesetzt. Alles muss ökonomisch und funktional sein = Beton (seihe neue U2 U-Bahnstationen).

Was passiert mit diesen schönen Materialien? werden sie überhaupt verwertet, oder einfach ohne weiteres entsorgt?  Unserer Meinung nach könnten sie im öffentlichen Raum des neuen Stadtteils wieder eingesetzt werden und somit einen identitätsstiftenden Beitrag für den neuen Stadtteil leisten.

Advertisements

Eine Antwort

  1. […] Südbahnhof, der in den 50er Jahren gebaut wurde, mit seiner räumlichen Abfolge und schöne edle Materialien gar nicht so schlecht […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: